Angebote zu "Schuldner" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Inkasso-Handbuch
99,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum WerkDas Inkassowesen ist von enormer wirtschaftlicher Bedeutung. In Deutschland gibt es mehr als 700 Inkasso-Unternehmen. Alleine die im BDIU organisierten Mitgliedsunternehmen verwalten ein Forderungsvolumen von weit mehr als 20 Milliarden Euro. Im vorgerichtlichen Inkasso erzielen sie je nach Forderungsart durchschnittlich in über 50 Prozent aller Fälle Zahlungen. Die klassischen Aufgaben der Branche bestehen im Inkasso kaufmännisch ausgemahnter, nicht gerichtlich geltend gemachter Forderungen sowie der Einziehung bereits titulierter Forderungen.Inhalt- Das deutsche Inkassogewerbe in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft- Materiell-rechtliche und prozessuale Probleme des Inkassorechts- Berufsrecht der Inkassounternehmen- Datenschutz im Inkassounternehmen- Inkasso in Österreich und in der Schweiz- Die "schwarzen Schafe" der Branche werden eingehend unter die Lupe genommenVorteile auf einen Blick- das gesamte Inkassorecht aktuell und in allen seinen Aspekten- sowohl die rechtlichen Grundlagen als auch die praktische Seite der Forderungseinziehung werden erläutertZur NeuauflageDie Neuauflage bringt die Darstellung des gesamten Inkassowesens auf einen völlig neuen Stand.Neu enthalten ist ein Abschnitt zum Datenschutz im Inkassounternehmen. Ein Schwerpunkt der Bearbeitung liegt wieder auf dem Berufsrecht, insbesondere der Darstellung der einschlägigen Regelungen des Rechtsberatungsgesetzes. Berücksichtigt sind auch die neuesten RDG-Novellen, wie das Gesetz über unlautere Geschäftspraktiken und das 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz.Zu den AutorenBei den Autoren handelt es sich um ausgewiesene Kenner des Inkassorechts. Dr. Ohle etwa war lange Jahre Geschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Inkassounternehmen. Frau Caliebe ist im BGH zuständig für Fragen des Rechtsberatungsgesetzes und auf diesem Gebiet eine der besten Spezialistinnen in Deutschland.ZielgruppeFür Inkassounternehmen und ihre Mitarbeiter, Schuldner, Schuldnerberater, Gläubiger, Rechtsanwälte.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Handbuch Zwangsvollstreckungsrecht
149,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum WerkDieses systematisch aufgebaute Handbuch stellt alle Problemkreise des gesamten Zwangsvollstreckungsrechts dar. Behandelt werden alle im 8. Buch der ZPO enthaltenen Vollstreckungsarten. Das Handbuch behandelt u.a. sowohl die Mobiliarvollstreckung als auch die Immobiliarvollstreckung, die Forderungsvollstreckung und die Herausgabevollstreckung. Außerdem wird das immer wichtiger werdende Internationale Zwangsvollstreckungsrecht mit den neuen Möglichkeiten der Forderungsbeitreibung innerhalb der EU durch den Europäischen Vollstreckungstitel ausführlich dargestellt.In einem einführenden Kapitel werden außerdem für die tägliche Arbeit auf diesem Gebiet unverzichtbare Hinweise für ein effektives Forderungsmanagement (inklusive Inkasso) und zahlreiche taktische Hinweise gebracht. Dabei werden auch die Funktionen und Befugnisse aller an der Vollstreckung beteiligten Personen benannt (Gläubiger, Schuldner, Drittschuldner, Gerichtsvollzieher, Vollstreckungsgericht, Grundbuchamt, Banken).Vorteile auf einen Blick- unverzichtbares Handwerkszeug für die Praxis des Vollstreckungsrechts- hervorragend ausgewiesenes Autorenteam aus Wissenschaft und Praxis- das schwierige Rechtsgebiet wieder kompakt in einem HandbuchZur NeuauflageDie 2. Auflage berücksichtigt die gesamte Literatur und Rechtsprechung der letzten Jahre bis Frühjahr 2016.ZielgruppeFür Rechtsanwälte, Richter, Banken sowie für alle Beteiligten an der Zwangsvollstreckung.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Inkasso-Handbuch
144,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Das Inkassowesen ist von enormer wirtschaftlicher Bedeutung. In Deutschland gibt es mehr als 700 Inkasso-Unternehmen. Alleine die im BDIU organisierten Mitgliedsunternehmen verwalten ein Forderungsvolumen von weit mehr als 20 Milliarden Euro. Im vorgerichtlichen Inkasso erzielen sie je nach Forderungsart durchschnittlich in über 50 Prozent aller Fälle Zahlungen. Die klassischen Aufgaben der Branche bestehen im Inkasso kaufmännisch ausgemahnter, nicht gerichtlich geltend gemachter Forderungen sowie der Einziehung bereits titulierter Forderungen. Inhalt - Das deutsche Inkassogewerbe in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft - Materiell-rechtliche und prozessuale Probleme des Inkassorechts - Berufsrecht der Inkassounternehmen - Datenschutz im Inkassounternehmen - Inkasso in Österreich und in der Schweiz - Die 'schwarzen Schafe' der Branche werden eingehend unter die Lupe genommen Vorteile auf einen Blick - das gesamte Inkassorecht aktuell und in allen seinen Aspekten - sowohl die rechtlichen Grundlagen als auch die praktische Seite der Forderungseinziehung werden erläutert Zur Neuauflage Die Neuauflage bringt die Darstellung des gesamten Inkassowesens auf einen völlig neuen Stand. Neu enthalten ist ein Abschnitt zum Datenschutz im Inkassounternehmen. Ein Schwerpunkt der Bearbeitung liegt wieder auf dem Berufsrecht, insbesondere der Darstellung der einschlägigen Regelungen des Rechtsberatungsgesetzes. Berücksichtigt sind auch die neuesten RDG-Novellen, wie das Gesetz über unlautere Geschäftspraktiken und das 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz. Zu den Autoren Bei den Autoren handelt es sich um ausgewiesene Kenner des Inkassorechts. Dr. Ohle etwa war lange Jahre Geschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Inkassounternehmen. Frau Caliebe ist im BGH zuständig für Fragen des Rechtsberatungsgesetzes und auf diesem Gebiet eine der besten Spezialistinnen in Deutschland. Zielgruppe Für Inkassounternehmen und ihre Mitarbeiter, Schuldner, Schuldnerberater, Gläubiger, Rechtsanwälte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Das schweizerische Betreibungsverfahren
5,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In der Schweiz ist das Zwangsvollstreckungs-Verfahren (dies ist der allgemeine Begriff für das staatlich organisierte Inkasso von Geld resp. Forderungen) durch das Bundesgesetz über Schuldbetreibung- und Konkurs (abgekürzt SchKG), gültig seit 1.1.1892, mit revidierter Fassung ab 1.1.1997, geregelt. Das schweizerische Verfahren ist ¿ international verglichen ¿ gut, schnell, unkompliziert und relativ kostengünstig. Es zeichnet sich dadurch aus: Spezielle Ämter, nämlich die Betreibungsämter, übernehmen diese Aufgaben. Jeder kann jeden betreiben, ohne Angabe von Gründen. Die erste Amtshandlung, der Zahlungsbefehl und somit die Betreibung kann vom Schuldner sehr einfach gestoppt werden. Ein Prozess, eine oft langwierige gerichtliche Auseinandersetzung, ist nur in Ausnahmefällen notwendig, nämlich dann, wenn der Schuldner Einsprache (Rechtsvorschlag) erhoben hat und diese nicht auf eine andere Art beseitigt werden kann.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Fragetechnik für Mahntelefonate
3,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Schuldner auszufragen, will geübt sein. Hier zeigen Ihnen die Autoren, wie Sie mit den richtigen Fragen die Gesprächsrichtung vorgeben und die Zügel in der Hand behalten. Haufe Short eBooks - praktisch, schnell, günstig. Alle Inhalte aus den Short eBooks zum Forderungseinzug finden Sie zusammengefasst im Titel 'Praxiswissen Forderungseinzug und Inkasso'.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Wie Schuldner denken und handeln
3,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wer weiss, wie Schuldner 'ticken' und welche Ausflüchte sie haben, kann angemessen mit ihnen umgehen - und kommt letztlich schneller an sein Geld. Haufe Short eBooks - praktisch, schnell, günstig. Alle Inhalte aus den Short eBooks zum Forderungseinzug finden Sie zusammengefasst im Titel 'Praxiswissen Forderungseinzug und Inkasso'.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Inkasso-Handbuch
101,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Das Inkassowesen ist von enormer wirtschaftlicher Bedeutung. In Deutschland gibt es mehr als 700 Inkasso-Unternehmen. Alleine die im BDIU organisierten Mitgliedsunternehmen verwalten ein Forderungsvolumen von weit mehr als 20 Milliarden Euro. Im vorgerichtlichen Inkasso erzielen sie je nach Forderungsart durchschnittlich in über 50 Prozent aller Fälle Zahlungen. Die klassischen Aufgaben der Branche bestehen im Inkasso kaufmännisch ausgemahnter, nicht gerichtlich geltend gemachter Forderungen sowie der Einziehung bereits titulierter Forderungen. Inhalt - Das deutsche Inkassogewerbe in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft - Materiell-rechtliche und prozessuale Probleme des Inkassorechts - Berufsrecht der Inkassounternehmen - Datenschutz im Inkassounternehmen - Inkasso in Österreich und in der Schweiz - Die 'schwarzen Schafe' der Branche werden eingehend unter die Lupe genommen Vorteile auf einen Blick - das gesamte Inkassorecht aktuell und in allen seinen Aspekten - sowohl die rechtlichen Grundlagen als auch die praktische Seite der Forderungseinziehung werden erläutert Zur Neuauflage Die Neuauflage bringt die Darstellung des gesamten Inkassowesens auf einen völlig neuen Stand. Neu enthalten ist ein Abschnitt zum Datenschutz im Inkassounternehmen. Ein Schwerpunkt der Bearbeitung liegt wieder auf dem Berufsrecht, insbesondere der Darstellung der einschlägigen Regelungen des Rechtsberatungsgesetzes. Berücksichtigt sind auch die neuesten RDG-Novellen, wie das Gesetz über unlautere Geschäftspraktiken und das 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz. Zu den Autoren Bei den Autoren handelt es sich um ausgewiesene Kenner des Inkassorechts. Dr. Ohle etwa war lange Jahre Geschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Inkassounternehmen. Frau Caliebe ist im BGH zuständig für Fragen des Rechtsberatungsgesetzes und auf diesem Gebiet eine der besten Spezialistinnen in Deutschland. Zielgruppe Für Inkassounternehmen und ihre Mitarbeiter, Schuldner, Schuldnerberater, Gläubiger, Rechtsanwälte.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Das schweizerische Betreibungsverfahren
4,49 € *
ggf. zzgl. Versand

In der Schweiz ist das Zwangsvollstreckungs-Verfahren (dies ist der allgemeine Begriff für das staatlich organisierte Inkasso von Geld resp. Forderungen) durch das Bundesgesetz über Schuldbetreibung- und Konkurs (abgekürzt SchKG), gültig seit 1.1.1892, mit revidierter Fassung ab 1.1.1997, geregelt. Das schweizerische Verfahren ist ¿ international verglichen ¿ gut, schnell, unkompliziert und relativ kostengünstig. Es zeichnet sich dadurch aus: Spezielle Ämter, nämlich die Betreibungsämter, übernehmen diese Aufgaben. Jeder kann jeden betreiben, ohne Angabe von Gründen. Die erste Amtshandlung, der Zahlungsbefehl und somit die Betreibung kann vom Schuldner sehr einfach gestoppt werden. Ein Prozess, eine oft langwierige gerichtliche Auseinandersetzung, ist nur in Ausnahmefällen notwendig, nämlich dann, wenn der Schuldner Einsprache (Rechtsvorschlag) erhoben hat und diese nicht auf eine andere Art beseitigt werden kann.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Wie Schuldner denken und handeln
3,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer weiß, wie Schuldner 'ticken' und welche Ausflüchte sie haben, kann angemessen mit ihnen umgehen - und kommt letztlich schneller an sein Geld. Haufe Short eBooks - praktisch, schnell, günstig. Alle Inhalte aus den Short eBooks zum Forderungseinzug finden Sie zusammengefasst im Titel 'Praxiswissen Forderungseinzug und Inkasso'.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot